Newsletter | Kontakt | Datenschutz & Impressum

Zum Projekt

Projektsteckbrief

Motto: Wir erneuern Frankfurts Energie!
offizieller Projekttitel: Masterplan 100% Klimaschutz Frankfurt am Main
Projektlaufzeit: 01.01.2013 – 31.12.2016 (Anschlussförderung beantragt 06/2016)
Förderer: Bundesministerium für Umweltschutz, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Förderprogramm: Nationale Klimaschutzinitiative (NKI)
www.klimaschutz.de
Projektträger: Projektträger Jülich (PTJ)
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
Finanzierung 2013-2016: 80% der förderfähigen Kosten übernimmt das BMUB
20% der förderfähigen Kosten übernimmt die Stadt Frankfurt am Main
Förderkennzeichen: 03KSP005
Auftraggeber: Stadt Frankfurt am Main, - Der Magistrat –
Dezernat für Umwelt und Frauen, Dezernentin Rosemarie Heilig
Ausführende Stelle: Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main, Referatsleitung Wiebke Fiebig (bis 2013: Dr. Werner Neumann)
Projektleitung: Wiebke Fiebig (bis 07/2016: Andrea Graf)
Projektassistenz: Nathalie Kohlschütter
Projektziel: vollständige Energieversorgung der Stadt Frankfurt am Main zu 100% aus Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2050; unter Beteiligung der breiten Öffentlichkeit
19 Masterplankommunen 2012: Frankfurt am Main, Stadt Hannover, Region Hannover, LK Steinfurt, Rheine, Osnabrück, LK Osnabrück, LK Marburg-Biedenkopf, Rostock, Göttingen, Heidelberg, Flensburg, Kempten, Herten, Bensheim, Neumarkt i.d. Oberpfalz, Mittelstadt Sankt Ingbert, Gemeinde Burbach, Gemeinde Nalbach, Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn
22 Masterplankommunen 2016: Potsdam, Stuttgart, Kiel, Mainz, Kaiserslautern, Emden, Greifswald, Münster, Magdeburg, Stadt Beckum, Stadt Rietberg, Zweckverband Großraum Braunschweig, Verbandsgemeinde Birkenfeld, Verbandsgemeindeverwaltung Sprendlingen-Gensingen, Kreis Lippe, LK Cochem-Zell, LK Gießen, LK Hameln-Pyrmont, LK Lüchow-Dannenberg, LK Oberallgäu, Gemeinde Handewitt, Flecken Steyerberg
Projektflyer: siehe unten bitte